Verfahren zum Aufbringen einer Beschichtung auf Werkstücke und/oder Werkstoffe aufweisend mindestens ein leicht oxidierbares Nichteisenmetall sowie Werkstück und/oder Werkstoff hergestellt nach dem Verfahren

Beschreibung: Gegenstand der vorliegenden Erfindung ist ein Verfahren zum Aufbringen einer Beschichtung auf Werkstücke und/oder Werkstoffe, aufweisend mindestens ein leicht oxidierbares Nichteisenmetall oder eine Legierung, aufweisend mindestens ein leicht oxidierbares Nichteisenmetall. Das Verfahren weist die folgenden Schritte auf: b) Vorbehandlung des Werkstücks und/oder Werkstoffs mittels Plasmareduktion c) Aufbringen einer Deckschicht durch Plasmabeschichtung in einer Plasmabeschichtungskammer.

PS 10 2009 000 821.7 – C23C 16/02. AT 12.02.2009; OT 09.09.2010; PT 02.05.2013. Anm.: Surcoatec AG, Baar, CH. Erf.: Nöll, Oliver, 34613 Schwalmstadt, DE.

Login

Noch kein Login?
Jetzt Abonnement abschließen
und Zugriff auf Wissensdatenbanken und Premium-Inhalte erhalten.
Sie sind bereits registriert?
Als Benutzernamen verwenden Sie bitte Ihre E-Mail Adresse. Ihr Kennwort aus dem früheren WOMag-Online-Portal ist nicht mehr gültig. Bitte nutzen Sie die PASSWORT VERGESSEN Funktion damit Sie ein neues Passwort setzen können.

Verwandte Artikel

Weitere Unternehmen in der Prozesskette

Verwandte Normen

Verwandte Patente

Links zu diesem Artikel

Werbepartner