Verfahren zur Reduzierung des elektrischen Kontaktwiderstands einer Oberfläche eines metallischen Körpers und Vorrichtung zur Durchführung des Verfahrens

Beschreibung: Zum Reduzieren des Kontaktwiderstands einer Oberfläche eines metallischen Körpers wird über der Oberfläche ein reduktives physikalisches Plasma durch elektrische Entladung generiert und während des Generierens des Plasmas elementarer Kohlenstoff in Form von Partikeln, die jeweils eine Vielzahl von Kohlenstoffatomen umfassen, an der Oberfläche bereitgestellt.

PS 10 2009 002 320.8 – C23C 8/64. AT 09.04.2009; OT 14.10.2010; PT 07.11.2013. Anm.: Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen, 31134 Hildesheim, DE; Technische Universität Clausthal, 38678 Clausthal-Zellerfeld, DE. Erf.: Hoffmeister, Dennis, 37085 Göttingen, DE, Mainusch, Nils, 30167 Hannover, DE, Viöl, Wolfgang, Prof. Dr., 37139 Adelebsen, DE, Voigts, Florian, 38678 Clausthal-Zellerfeld, DE, Maus-Friedrichs, Wolfgang, 38678 Clausthal-Zellerfeld, DE.