PICVD-Beschichtung für Kunststoffbehälter und Verfahren zu deren Herstellung

Beschreibung: Die Erfindung betrifft ein Verbundmaterial für Behälter und ein Verfahren zum Herstellen eines Verbundmaterials, das ein Substrat und eine Beschichtung auf dem Substrat umfasst, wobei die Beschichtung zumindest einen dem Substrat zugewandten ersten Bereich und zumindest einen vom Substrat abgewandten zweiten Bereich aufweist und wobei der erste Bereich eine Barriereschicht umfasst. Es soll eine Beschichtung weitergebildet werden, die bei Kontakt mit Medien, welche einen pH-Wert oberhalb von 5, insbesondere oberhalb von 6,5, aufweisen, bei Raumtemperatur mindestens sechs Monate lang ihre Barrierewirkung behält. Erfindungsgemäß ist hierzu vorgeschlagen, dass der zweite Bereich eine Passivierungsschicht umfasst.

PS 10 2006 048 658.7 – C23C 16/44. AT 14.10.2006; OT 17.04.2008; PT 27.03.2014. Anm.: KHS Corpoplast GmbH, 22145 Hamburg, DE; SCHOTT AG, 55122 Mainz, DE. Erf.: Behle, Stephan, Dr., 55239 Gau-Odernheim, DE, Woywod, Tanja, 55131 Mainz, DE, Klein, Jürgen, Dr., 55127 Mainz, DE, Rothaar, Uwe, Dr., 67134 Birkenheide, DE.