Verfahren zur Herstellung von Beschichtungen aus MMC und derartig beschichtete Bauteile

Beschreibung: Die Erfindung betrifft die Herstellung von Beschichtungen aus MMC mit einer Matrix aus Aluminium oder einer Aluminiumlegierung. Verfahrensgemäß beschichtete Bauteile zeichnen sich durch vielfältige Vorteile, namentlich höchste Härte sowie Elastizität und daraus resultierende hohe Verschleißfestigkeit, aus. Zur Herstellung der Beschichtungen werden Pulver, die sich aus Aluminium oder einer Aluminiumlegierung und 5 bis 30 Vol-% nichtmetallischen Partikeln, wie z.B. TiB↓2↓ oder TiC, zusammensetzen, auf die Beschichtungsfläche aufgebracht, anschließend die 0,2 bis 5 mm dicken Beschichtungen abgeschreckt und diese schließlich einer Kalt-, Stufen- oder Warmauslagerung unterzogen. Zur Beschichtung geeignete Methoden sind das Plasmabeschichten, das Laserbeschichten, mikrometallurgische Beschichtungsmethoden oder das Laserlöten.

PS 10 2008 034 399.4 – C23F 17/00. AT 24.07.2008; OT 28.05.2009; PT 22.01.2015. Anm.: BPE International Dr. Hornig GmbH, 90542 Eckental, DE. Erf.: Erfinder nicht genannt.