Oberflächenbehandlung Fächwort-Lexikon | WOTech-Technical-Media.de

Eisen

Reines Eisen (Fe) glänzt silberweiß, oxidiert aber sehr schnell in feuchter Luft. Die Oxidschicht (Rost) blättert leicht ab, wird von verdünnten Säuren leicht aufgelöst, ist aber beständig gegen Alkalilaugen. Der Schmelzpunkt von Eisen liegt bei 1537 °C und der Siedepunkt bei 2750 °C. Reineisen tritt in den drei Formen Alpha-, Gamma- und Deltaeisen auf. In seinen chemischen Verbindungen liegt es meist zwei- oder dreiwertig vor (Wertigkeiten von +II bis +VI existieren).
Diese chemischen Eigenschaften und das magnetische Verhalten des Eisens sind für die Verwendung von großer Bedeutung.

Links zu diesem Artikel