Identifikation organischer und filmischer Verunreinigungen

Werkstoffe 24. 04. 2016
  • Autoren dieses Artikels
  • 1207x gelesen

Mit dem Lumoscope-R stellt RJL ein neues digitales Raman-Lasermikroskop vor, das speziell für die manuelle Identifikation organischer und mineralischer Restschmutzpartikel, filmischer Verunreinigungen und Flüssigkeiten entwickelt wurde. Mit dem integrierten Auflichtmikroskop können kleine Partikel und Proben präzise im Laserstrahl ausgerichtet werden, die Akquisition von Spektren ist vollständig automatisiert. Zu den Highlights des neuen Mikroskops zählen zwei wartungsfreie Laserquellen (NIR 785 nm, 1064 nm), ein digitales Lichtmikroskop mit XY-Bühne und bis zu vier Objektiven, eine - Material-Datenbank mit automatischer Spektrensuche und Control-Software für Windows-PC mit 64 Bit.

Halle 5, Stand A12

Relevante Unternehmen

Video(s) zum Thema

Werbepartner

Links zu diesem Artikel

Aus- und Weiterbildung

Top