Verfahren zur Darstellung nanokristalliner oder nanokristallithaltiger Metalloxid- und Metallmischoxidschichten auf sperrschichtbildenden Metallen

Beschreibung: Aufgabe war es, die katalytische Wirkung der abzuscheidenden Schicht auf möglichst einfache Weise zu erhöhen, wobei die Schicht eine dauerhaft kristalline Bindung mit hoher katalytischer Aktivität sowie großer, hochporöser Oberfläche aufweisen und als Trägermaterial für chemisorbierte Komplexe geeignet sein soll. Erfindungsgemäß werden dem Elektrolyten zumindest eine weitere Metalloxid- und/oder Metallmischoxidkomponente, beispielsweise Gadolinium(III)-acetylacetonathydrat und/oder Cer(III)-acetylacetonathydrat, in einer Konzentration kleiner als 0,01 mol/l und ggf. weitere Komponenten zugesetzt. Anwendung finden derartige Schichten z. B. in der Katalyse, insbesondere Photokatalyse, sowie als Träger für makromolekulare Komplexe, beispielsweise bei Farbstoffzellen.

PS 10 2005 043 865.2 – C25D 11/02. AT 12.09.2005; OT 22.03.2007; PT 30.01.2014. Anm.: Innovent e.V., 07745 Jena, DE. Erf.: Kreisel, Günter, Prof. Dr., 07747 Jena, DE, Graf, Corinna, Dipl.-Chem., 07545 Gera, DE, Meyer, Susann, Dr., 07743 Jena, DE.

Login

Noch kein Login?
Jetzt Abonnement abschließen
und Zugriff auf Wissensdatenbanken und Premium-Inhalte erhalten.
Sie sind bereits registriert?
Als Benutzernamen verwenden Sie bitte Ihre E-Mail Adresse. Ihr Kennwort aus dem früheren WOMag-Online-Portal ist nicht mehr gültig. Bitte nutzen Sie die PASSWORT VERGESSEN Funktion damit Sie ein neues Passwort setzen können.

Verwandte Artikel

Weitere Unternehmen in der Prozesskette

Verwandte Normen

Verwandte Patente

Links zu diesem Artikel

Werbepartner