Verfahren zur Vorbehandlung von metallischen Werkstücken für Bohrungen

Ein Verfahren zur Festigkeitserhöhung von metallischen Werkstücken mit einer Bohrung enthält die Schritte: Anordnen des Werkstücks benachbart zu einer Vorrichtung zum Erzeugen eines Magnetfelds; Verfestigen von zumindest einem Bereich des Werkstücks durch Erzeugen eines zeitlich veränderlichen Magnetfelds mit Hilfe der Vorrichtung zum Erzeugen eines Magnetfelds, derart, dass im Werkstück während einer vordefinierten Zeit elektrische Wirbelströme induziert werden, die elektromechanische Kräfte im Werkstück erzeugen und zur plastischen Verformung führen und somit eine Verfestigung der Oberfläche des Werkstücks bewirken; und Einbringen einer Bohrung in den verfestigten Bereich des Werkstücks nach der Verfestigung.

PS 10 2007 031 185.2 - C22F 3/00. AT 04.07.2007; OT 08.01.2009; PT 13.05.2015. Anm.: Airbus Defence and Space GmbH, 85521 Ottobrunn, DE. Erf.: Karch, Christian, Dr., 85579 Neubiberg, DE Wulbrand, Wilhelm, Dr., 88677 Markdorf, DE, Steinwandel, Jürgen, Dr., 88690 Uhldingen-Mühlhofen, DE.