Palladium-Schmucklegierung

Beschreibung: Eine Palladium-Schmucklegierung umfasst 94,0 Gew.-% bis 96,5 Gew.-% Palladium, 0,1 Gew.-% bis 5,0 Gew.-% Silber und/oder Kupfer, und 0,1 Gew.-% bis 5,0 Gew.-% mindestens eines Elements ausgewählt aus der Gruppe Gallium, Germanium und Indium. Vorzugsweise kann noch 0,05 Gew.-% bis 5,0 Gew.-% Wolfram und/oder Cobalt enthalten sein. Weiter kann die Legierung 0,001 Gew.-% bis 2,5 Gew.-% mindestens eines Elements ausgewählt aus der Gruppe Iridium, Rhodium und Ruthenium enthalten. Die erfindungsgemäße Legierung ist in besonderer Weise zur Herstellung von Halbzeug für die Schmuckindustrie, insbesondere für die Herstellung von Rohren und Ringen, geeignet.

PS 10 2009 047 911.2 – C22C 5/04. AT 22.09.2009; OT 07.04.2011; PT 24.04.2014. Anm.: Heimerle + Meule GmbH, 75179 Pforzheim, DE. Erf.: Tews, Heike, Dr., 75217 Birkenfeld, DE, Steiner, Georg, 75217 Birkenfeld, DE.