Unglaubliche Einsparungen durch richtiges Trocknen

Oberflächen 09. 06. 2022
  • Autoren dieses Artikels
  • 318x gelesen

Mit Kondensationstrocknern auf Basis von Wärmepumpen können Anwender der Technologie ihren Energieverbrauch und ihre Emission von Kohlenstoffdioxid (CO2) enorm reduzieren. Die vom Trocknungsanlagenbauer Harter aus Süddeutschland ­entwickelte Technologie wird im deutschsprachigen Raum seit 2017 staatlich bezuschusst. Aufgrund der bisher erfolgreich umgesetzten Förderanträge liegen Harter nun belegbare Zahlen über die tatsächlichen Einsparungswerte bei seinen Kunden vor.

 

Mit der Kondensationstrocknung ­werden Produkte und Bauteile innerhalb kurzer Taktzeiten schnell und vollständig getrocknet. Niedrige Temperaturen schonen die Güter. Das lufttechnisch geschlossene System ist abluftfrei und klimaunabhängig. Die integrierte Wärmepumpentechnik sorgt für ­höchste Effizienz und absolute Prozesssicherheit. Harter-Trockner eignen sich für alle Anlagen­arten wie Gestelltrockner, Trommel- und Korbtrockner und auch kontinuierliche Prozesse. Ebenso wird die Technologie für die Trocknung von vorentwässerten Industrieschlämmen eingesetzt.

Harter auf der SurfaceTechnology GERMANY 2022

Halle 001/Stand F26

Relevante Unternehmen

Video(s) zum Thema

Werbepartner

Links zu diesem Artikel

Aus- und Weiterbildung

Top