Hendor bringt neue Filter auf den Markt

Oberflächen 06. 06. 2021
  • Autoren dieses Artikels
  • 1062x gelesen

Nach langjähriger Forschung und Erprobung auf dem Gebiet der Filter für die Oberflächenbehandlung ist ein völlig neues und deutlich verbessertes Design entstanden. Damit vollzieht das Unternehmen nach eigenem bekunden einen bahnbrechenden Schritt in der Herstellung von hochwertigen Filtersystemen.

Pionier für PP-Filter

Die Filter des Unternehmens sind ein wichtiger und erfolgreicher Teil des Hendor-Erbes. Entworfen vom ehemaligen Eigentümer Henk Bohncke mit einer klaren, innovativen Vision für die Zukunft. Sie waren die ersten Filter in der Industrie, die komplett aus Polypropylen mit verschweißten Böden hergestellt wurden. Seit Jahrzehnten dient dieses Produkt mit seinen zahlreichen Varianten vielen Unternehmen der Branche. Mit dem Aufkommen neuer Technologien und der Suche nach optimaler Effizienz wurde unter der Leitung des technischen Direktors - und Sohn von Henk - Hessel Bohncke ein neues, innovatives Design entwickelt.

Die neuen Filter sind noch benutzerfreundlicher und effizienter. Völlig neu sind die Sockel mit Doppelschweißung, die für weniger Druckverlust, mehr Durchfluss, mehr Reichweite und höhere Energieeffizienz des Filters sorgen. Es wurden keinerlei Zugeständnisse bei der Qualität der Rohstoffe, der Ausstattung oder der Benutzerfreundlichkeit gemacht. Die Herausforderung bestand darin, dafür einen Weg zu finden und trotzdem Kosten einzusparen. Daher bestehen die neuen Filter aus weniger Komponenten, aber selbstverständlich in der gleichen hohen Qualität.

Neue Filter auf Basis von Know-how und hoher Qualität

Die Filter werden jetzt in drei Baureihen angeboten und lösen damit die bisherige Variante ab. Alle erhältlich mit Filterplatten oder Kerzen, in Kombination mit einer Magnetkupplungs- oder Gleitringdichtungspumpe. Es handelt sich um die Serien 3, 7 und 15. Weitere Serien und Produkte werden folgen. Alles basierend auf dem Wissen und der Erfahrung, die das Unternehmen in den letzten mehr als 70 Jahren gesammelt hat, mit der hohen Qualität, die die Kunden von Hendor gewohnt sind.

Speziell für den Verkaufsstart wurde in den Archiven des technischen Leiters Hessel Bohncke gegraben. Er teilt seine Erfahrungen bei der Konstruktion der Filter in Anlehnung an seinen Vater. Interessierte sind eingeladen, diese Geschichte auf der Website

mit nützlichen Details zu erfahren.

Relevante Unternehmen

Video(s) zum Thema

Werbepartner

Links zu diesem Artikel

Aus- und Weiterbildung

Top