Wahl der Dekane an der TU Chemnitz – Prof. Dr. Thomas Lampke für die Fakultät Maschinenbau wiedergewählt

Karriere 07. 04. 2019
  • Autoren dieses Artikels
  • 1142x gelesen

An sieben der acht Fakultäten der Technischen Universität Chemnitz wurden Ende März durch die Fakultätsräte neue Dekane beziehungsweise Dekaninnen gewählt, die Anfang April ihre dreijährigen Amtszeiten angetreten haben. Der Rektor der Universität gratulierte allen zu ihrer Wahl sowie der damit verbundenen Wertschätzung. Für die Fakultät für Maschinenbau wurde Prof. Dr. Thomas Lampke, Professur Werkstoff- und Oberflächentechnik, als Dekan wiedergewählt.

Thomas Lampke wurde 1968 in Brake (Unterweser) geboren. Nach Abschluss der Studiengänge Maschinenbau und Werkstoffwissenschaft promovierte er 2001 in Chemnitz. Anschließend war er als Oberingenieur an der Professur Verbundwerkstoffe der TU Chemnitz, später als Geschäftsführer und im Vorstand des Sonderforschungsbereichs 692 tätig. Nach einem zwischenzeitlichen Wechsel in eine leitende Industrieposition habilitierte er sich im Jahre 2008 an der TU Chemnitz und leitet seitdem die Professur Werkstoff- und Oberflächentechnik. An seiner Professur werden werkstoff- und oberflächentechnische Themen in Verbindung mit neuen Werkstoffsystemen erforscht, um Werkstoff- und Systemeigenschaften anforderungsgerecht zu gestalten. Prof. Lampke kann auf internationale Lehr- und Forschungstätigkeit an der University of Waterloo (Kanada) und der Université de Limoges (Frankreich) verweisen. Er übernimmt leitende Funktionen in der Deutschen Gesellschaft für Galvano- und Oberflächentechnik (DGO) und im Deutschen Verband für Schweißen und verwandte Verfahren (DVS), ist seit 2016 Fachkollegiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und darüber hinaus Vorstandsmitglied des Bundesexzellenzclusters MERGE. Nachdem er in der Vergangenheit bereits als Studiendekan und Prodekan tätig war, wurde er 2016 erstmalig zum Dekan der Fakultät für Maschinenbau der TU Chemnitz gewählt.

Video(s) zum Thema

Werbepartner

Links zu diesem Artikel

Aus- und Weiterbildung