Sicherstellung eines stabilen Reinigungsprozesses

Werkstoffe 24. 04. 2016
  • Autoren dieses Artikels
  • 1020x gelesen

Probleme erkennen und vorbeugen

Steigende Anforderungen an die Reinigungsqualität sowie das veränderte Umfeld, beispielsweise durch das europäische Chemikaliengesetz REACH wirken sich auf die industrielle Teilereinigung aus. Insbesondere die geänderte Gesetzgebung kann dazu führen, dass sich die Formulierung von Prozessölen, Schmierstoffen und Emulsionen ändert. Da jedoch selbst marginale Modifikationen, die nicht im Sicherheitsdatenblatt genannt werden müssen, einen großen Einfluss auf die Stabilität von Lösemitteln haben können, ist eine regelmäßige Überwachung des Reinigungsbades und der eingesetzten Öle unverzichtbar. Safechem bietet dafür entsprechende Labor-Services wie die Chemaware Ölverträglichkeitstests und Lösemittelanalysen. Darüber hinaus führt das Unternehmen kundenindividuelle Spezialanalysen durch, damit sich Kunden auf ihren Reinigungsprozess verlassen können und die gewünschte Reinigungsqualität erzielt wird.

Halle 4, Stand D10

Relevante Unternehmen

Video(s) zum Thema

Werbepartner

Links zu diesem Artikel

Aus- und Weiterbildung

Top