Neuer Amortisationsrechner für Anoden

Werkstoffe 07. 10. 2016
  • Autoren dieses Artikels
  • 843x gelesen

Umicore-Experten haben ein Tool entwickelt, das nach Eingabe von bis zu 30 verschiedenen Parametern die Wirtschaftlichkeit von verschiedenen Anodentypen vergleichen kann. Der Rechner überprüft, wie schnell sich etwa platinierte Titan- im Vergleich zu herkömmlichen Bleianoden in der Hartverchromung auszahlen. Anschaulich dargestellt wird der Amortisationsverlauf. Säulendiagramme visualisieren, wie sich der Gesamtaufwand entwickelt.

Der Rechner berücksichtigt den Aufwand für Planung, Konstruktion und Fertigung der Anoden sowie die Betriebskosten. Individuell berechnen lässt sich auch der Energiebedarf für jedes Unternehmen, ausgehend von Betriebszeiten, lokalem Strompreis und Beschichtungsstromdichte. Simuliert werden können zudem verschiedene, alternative Ansätze für den Kostenfaktor Produktionsstillstand aufgrund von Wartung und Entsorgung.

Anodenexperten von Umicore gehen mit Interessenten die Berechnung telefonisch oder vor Ort auf Basis von eigenen Eingaben durch. Die Berechnung ist kostenlos und unverbindlich.

Gerade in der Hartverchromung sieht Thomas Ebert, Leiter Hochtemperatur-Elektrolyse bei Umicore Galvanotechnik, für platinierte Titan- und Niobanoden weltweit noch ein enormes Potenzial. In vielen Fällen seien sie schon nach drei Jahren kostengünstiger als Bleianoden. Zudem profitierten Anwender von besseren Schichtqualitäten und sie erzielten einen Image­gewinn durch die umweltfreundliche, grüne Platin-Titan- und Platin-Niob-Technologie.

Umicore Electroplating zählt zu den weltweit führenden Herstellern von platinierten Titan- und Niobanoden sowie MMO-Anoden. Das Unternehmen in Schwäbisch Gmünd beschichtet diese in einer 550 °C heißen Platin-Salzschmelze.

Relevante Unternehmen

Video(s) zum Thema

Werbepartner

Links zu diesem Artikel

Aus- und Weiterbildung

Top