Zielorientierte Problemlösung für Produktionsprobleme

Werkstoffe 10. 09. 2014
  • Autoren dieses Artikels
  • 1513x gelesen

Auch in diesem Jahr steht das IGOS im Rahmen der fachbegleitenden Ausstellung bei den ZVO-Oberflächentagen vom 17. bis 19. September in Neuss als Ansprechpartner für alle Fragen der Oberflächentechnik mit einem Infostand zur Verfügung. Im Mittelpunkt wird die Darstellung der Dienstleistungen auf dem Gebiet der Korrosionsprüfungen sowie das stark erweiterte Angebot zu Seminaren und Fortbildungen stehen.

Die Dienstleistungen der Institut für Galvano- und Oberflächentechnik Solingen GmbH & Co. KG sind vornehmlich auf den produktions- und anwendungsnahen Bereich ausgerichtet. Das relativ junge Institut wurde mit einer Anschubfinanzierung des Landes Nordrhein-Westfalen 1993 gegründet und gehört heute der Stadt Solingen. Gegenstand des Unternehmens ist es, Forschung und Entwicklung auf den Gebieten der Oberflächentechnik und des diesbezüglichen Umweltschutzes zu betreiben.

Darüber hinaus bietet das Institut Dienstleistungen und Beratungen zu Beschichtungstechniken an. Hierzu zählt die Schadensanalyse an Ausfallteilen und die externe, routinemäßige Überprüfung der Produktion (Fremdüberwachung), die Unterstützung bei der Auditierung von Zulieferern und die Durchführung von Erstmusterprüfungen nach diversen Vorgaben. Für verschiedene metallographische Prüfungen und für die Prüfung der chemischen Beständigkeit allgemein (Korrosionsprüfungen) ist das IGOS seit 2006 nach DIN EN ISO 17025 akkreditiert. Aufgrund der Erfahrungen, die das Institut mit der Durchführung von Korrosionsprüfungen gesammelt hat, besteht die Möglichkeit, die Korrosivität von Prüfkammern, zum Beispiel gemäß DIN EN ISO 9227, extern durch das IGOS überwachen zu lassen.

Dank der Zusammenarbeit mit verschiedenen, befreundeten Institutionen kann über das IGOS hinaus eine breite Palette an Prüfungen und Lösungen zu sehr komplexen Fragestellungen erarbeitet werden. Durch die interdisziplinäre Teamarbeit werden Prüfungen zu außergewöhnlichen Fragstellungen ermöglicht.

Praxisnahe Entwicklungen und Auftragsforschung führt das IGOS in enger Zusammenarbeit mit der Industrie durch. Hierbei kann bei Bedarf direkt oder indirekt auf Fördermittel für das angestrebte Projekt zurückgegriffen werden. Die Mitarbeiter des Instituts freuen sich auf einen Besuch auf dem Infostand bei der fachbegleitenden Ausstellung der ZVO-Oberflächentage 2014 in Neuss.

 

Relevante Unternehmen

Video(s) zum Thema

Werbepartner

Links zu diesem Artikel

Aus- und Weiterbildung

Top