Aktuelle Hightlights

Westinghouse-Preis für Autoren des fem

Westinghouse-Preis für Dr. Manolova (links) und Dr. Böck (Bild: fem)

Am 25. November 2020 wurde Dr. Mila Manolova und Dr. Reinhard Böck im Rahmen einer virtuellen Festveranstaltung der renommierte Westinghouse-Preis des in Birmingham ansässigen Institute of Materials Finishing (imf) verliehen. Die beiden Wissenschaftler erhielten die Auszeichnung für die beste Veröffentlichung im Jahr 2019 in der Zeitschrift Transactions of the imf. Der vergebene Preis würdigt besonders wertvolle und interessante Entwicklungen in der Wissenschaft und Praxis der Elektrochemie im Allgemeinen und der elektrochemischen Abscheidung im Besonderen. In ihrer Arbeit mit dem Titel Elektrochemische Abscheidung von Palladium aus tief-eutektischen Lösungen: Einfluss von Additiven und Hydrodynamik konnten die Autoren des Forschungsinstituts Edelmetalle + Metallchemie (fem), Schwäbisch Gmünd, zeigen, dass die Qualität und Struktur der aus nicht-wässrigen Elektrolyten abgeschiedenen Palladiumschichten durch die Anwendung von Pulsstromabscheidung, Zugabe von organischen Additiven und angepasster Elektrolytrührung signifikant beeinflusst und verbessert werden konnte. Nanostrukturierte Palladiumschichten sind beispielsweise als Katalysatorschichten in der Technik wichtig. Die Ergebnisse gingen aus dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Verbundprojekt GALACTIF hervor, in dem sechs Forschungseinrichtungen von 2016 bis 2019 neuartige Konzepte zur elektrochemischen Abscheidung von Metallen und Legierungen aus ionischen Flüssigkeiten erarbeiteten.

www.fem-online.de