Verfahren zur Randschichtbehandlung von Oberflächen mittels Energiestrahl

Beschreibung: Die bekannten Verfahren erreichen für bestimmte Anwendungen bzgl. Bauteile, insbesondere solche mit gekrümmten Oberflächen, nicht die Qualität bezüglich der Rissfreiheit und der Verschleißbeständigkeit. Bevorzugt kommt bei derartigen Verfahren der Elektronenstrahl zur Anwendung. Erfindungsgemäß wird ein Energiestrahl, vorzugsweise Elektronenstrahl, zweidimensional derart auf der Oberfläche des Bauteils abgelenkt, dass das Energiefeld der Oberfläche angepasst ist. Der Energiestrahl wird dazu funktional durch Überlagerung von mindestens zwei Ablenkfunktionen abgelenkt. Durch Überlagerung einer dritten Ablenkfunktion wird ein Energieübertragungsfeld erzeugt, welches eine konstante Energieübertragungsdichte aufweist. Die Parameter der Ablenkfunktionen werden auf die Geometrie und Dicke der zu erzeugenden Randschicht eingestellt. Ein bevorzugtes Anwendungsgebiet ist das Härten der Kontaktflächen von Ventilen und von Gelenkteilen.

PS 199 42 386.5 – C21D 1/09. AT 04.09.1999; OT 08.03.2001; PT 02.10.2013. Anm.: pro-beam systems GmbH, 09221 Neukirchen, DE. Erf.: Ahl, Udo, 09116 Chemnitz, DE, Zenker, Rolf, Dr.-Ing.-habil., 09648 Mittweida, DE, Wagner, Eberhard, 09123 Chemnitz, DE, Ptaszek, Tadeusz, 09217 Burgstädt, DE.

Login

Noch kein Login?
Jetzt Abonnement abschließen
und Zugriff auf Wissensdatenbanken und Premium-Inhalte erhalten.
Sie sind bereits registriert?
Als Benutzernamen verwenden Sie bitte Ihre E-Mail Adresse. Ihr Kennwort aus dem früheren WOMag-Online-Portal ist nicht mehr gültig. Bitte nutzen Sie die PASSWORT VERGESSEN Funktion damit Sie ein neues Passwort setzen können.

Verwandte Artikel

Weitere Unternehmen in der Prozesskette

Verwandte Normen

Verwandte Patente

Links zu diesem Artikel

Werbepartner