Handbuch Metallschäden

 

Fachbuch

 

Von Andreas Neidel
2., überarbeitete Auflage. 11/2011
762 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen
Format 20,4 x 27,5
Hardcover

Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
81631 München

Preise:
Print 249,00 EUR,
ISBN 978-3-446-42775-4

E-Book (pdf) 199,99 EUR
ISBN 978-3-446-42966-6

REM-Atlas und Fallbeispiele zur Ursachenanalyse und Vermeidung

Das Versagen sicherheitsrelevanter Teile kann bei Flugzeugen, Schienenfahrzeugen, Seilbahnen, Aufzügen und Kraftwerken katastrophale Folgen haben. Auftretende Schäden werden gründlich analysiert, um sie in Zukunft zu vermeiden.

Das vorliegende Handbuch ist eine Zusammenstellung exemplarischer Schadensfälle aus dem Kraftwerksanlagenbau in den Bereichen Konstruktion, Fertigung, Montage und Betrieb. Die Schäden sind nach mechanischer, thermischer, chemischer Ursache kategorisiert.

Schwerpunkt der besprochenen Schadensfälle ist die metallkundliche Bewertung der Schadensursachen, Abhilfemaßnahmen und Prävention. Durch lessons learned lassen sich die Fallstudien problemlos auf andere Bereiche des Maschinenbaus übertragen. Ein umfangreicher Atlas von rasterelektronenmikroskopischen (REM)-Aufnahmen zur Einordnung von Schadensbildern ist ein Wegweiser für eigene Analysen.

In der 2. Auflage wurde der Grundlagenteil vollständig erneuert. Hinzu gekommen sind 10 neue Fallstudien.

Inhaltlich ist das Buch in 4 Teile aufgegliedert. Teil I befasst sich in einer Einführung zur Schadenskunde mit Themen zu Methodik der Schadensuntersuchung sowie Merkmale und Untersuchungen von Brüchen. Teil II beschreibt REM-Untersuchungen von Metallschäden. Der Autor geht hier insbesondere auf Schadensmechanismen und ihre Erscheinungsformen ein. Diese beziehen sich auf metallurgische Fehler im Inneren des Werkstoffs, auf Brüche und auf Oberflächenschaden. Teil III stellt unterschiedliche Fallstudien vor. Beispiele zu Schäden durch mechanische Beanspruchungen, durch Korrosion in Elektrolyten, durch thermische und tribologische Beanspruchungen werden behandelt. Teil IV klärt den Nutzer über die Werkstoffe der Schadensbauteile aus den Fallstudien auf.

Die vorliegende Sammlung an Schadensuntersuchungen richtet sich vor allem an Studierende der Fachrichtungen Maschinenbau, Werkstofftechnik und verwandte Gebiete sowie Praktiker, die beginnen, sich mit Schadensanalytik zu beschäftigen. Nutzer des Buches sind auch Leser, die sich mit Schadenskunde und Bruchflächenanalyse auseinandersetzen.

http://www.hanser-fachbuch.de

Links zu diesem Artikel

Werbepartner