Schichtvermessung und Verschleiß kombiniert

Karriere 08. 10. 2023
  • Autoren dieses Artikels
  • 1068x gelesen

Neues Messgerät für die Lehre an der Fakultät Maschinenbau und Werkstofftechnik der Hochschule Aalen

Voller Stolz präsentieren Wadim Schulz und Prof. Dr. Joachim Albrecht das neue Kalottenschliff-Messgerät in der Fakultät Maschinenbau und Werkstofftechnik. Mit dem neu angeschafften Gerät gelingen die Messungen von Schichtdicken und Verschleißeigenschaften von dünnen Hartstoffschichten, wie sie häufig bei der Herstellung von Werkzeugen zur Metallbearbeitung eingesetzt werden. Nicht minder nützlich ist das Kalottenschliffverfahren bei der Vermessung galvanischer und chemischer Beschichtungen oder lackierter Oberflächen. Mit diesem Gerät erweitern wir die Charakterisierungsmöglichkeiten beschichteter Oberflächen dramatisch, freut sich Prof. Dr. Joachim Albrecht aus dem Studiengang Oberflächentechnik/Neue Materialien. Dünne Schichten spielen eine große Rolle an der Hochschule Aalen, sie stellen ein wichtiges Thema in Lehre und Forschung dar. Insbesondere in den praktischen Anteilen in den Bachelor- und Masterstudiengängen kann die Qualität der Lehre an der Hochschule Aalen mit dem neuen Gerät nochmals sichtlich erhöht werden. Wir stärken messtechnische Kompetenzen, die in vielen Anwendungsbereichen moderner Materialwissenschaft von maßgeblicher Bedeutung sind, ergänzt Prof. Albrecht.

Mit der Anschaffung des neuen Geräts zeigt sich wieder einmal, dass die Qualität von Lehre und akademischer Ausbildung an der Hochschule Aalen als ein hohes Gut angesehen wird, in das es sich lohnt zu investieren.

Text zum Titelbild: Wadim Schulz (l.), Prof. Joachim Albrecht und Prof. Dieter Joenssen tauschen sich über das neue Kalottenschliff-Messgerät der Fakultät Maschinenbau und Werkstofftechnik aus (© Foto: Gaby Keil)

Relevante Unternehmen

Video(s) zum Thema

Werbepartner

Links zu diesem Artikel

Aus- und Weiterbildung

Top