BASF eröffnet Chemetall Innovation and Technology Center für Oberflächentechnik in China

Werkstoffe 08. 12. 2022
  • Autoren dieses Artikels
  • 446x gelesen

Die globale Geschäftseinheit Oberflächentechnik des Unternehmensbereichs Coatings der BASF, die unter der Marke Chemetall agiert, hat ihr erstes regionales Innovation and Technology Center für angewandte Oberflächentechnik in Shanghai, China, eröffnet. In dem neuen 2600 Quadratmeter großen Zentrum sollen fortschrittliche Lösungen rund um die Oberflächenbehandlung sowie Produktinnovationen für zahlreiche Industrien und Marktsegmente entwickelt werden.

Die Eröffnung dieses Innovation and Technology Centers ist nach den Worten von Christophe Cazabeau, Senior Vice President Surface Treatment, Coatings Division, BASF, ein wichtiger Pfeiler in der ­Wachstumsstrategie des Unternehmens und stärkt die ­technischen Kapazitäten sowie die Innovationskraft in der Region Asien-Pazifik. Sie verdeutlicht unser Engagement zur Unterstützung des langfristigen Erfolgs unserer Kunden in der wachstumsstärksten Region, sagt Christophe Caza­beau. Wie Dr. Jeffrey Lou, Leiter des Bereichs Greater China, BASF, betont, sind Innovationen für BASF der Schlüssel zum Wachstum. In diesem Zentrum können wir maßgeschneiderte Lösungen rund um Oberflächentechnik näher am Markt entwickeln. So bauen wir unsere Technologieführerschaft weiter aus und leisten einen Beitrag zum Erfolg unserer Kunden, sagt Dr. Jeffrey Lou.

Ausgestattet mit umfangreichen technischen Möglichkeiten und betrieben von einem sehr erfahrenen Technologieteam bieten die neuen Labore ein breites Spektrum an Tests und Services, darunter Anwendungs-, Salzsprühnebel- und Klimatests sowie analytische Prüfungen. Daneben werden auch unterschiedliche angewandte Oberflächentechnologien und -anwendungen für eine Bandbreite an Marktsegmenten weiterentwickelt. Dazu zählen die Automobilindustrie, Coil, allgemeine Industrie, Kaltumformung, Luftfahrt, Aluminiumveredelung und Glas.

Mit unserem regionalen Innovation and Technology Center wird es uns gelingen, die Markteinführungszeiten für zukunftsweisende Lösungen rund um Oberflächentechnik zu verkürzen, die kundenorientierte Produktentwicklung voranzutreiben und unsere Innovationspipeline auszubauen, sagt Dr. Mubarik Chowdhry, Head of Global Technology, Surface Treatment, Coatings Division, BASF. Als integriertes technisches Zentrum könne es die Synergien und Kompetenzen innerhalb des bestehenden globalen Netzwerks sowie der lokalen Analyselabore für ­Oberflächentechnik in Australien, China, Indien, Japan, Neuseeland, Singapur und Thailand nutzen, um die steigende Nachfrage auf dem asiatischen Markt mit innovativen und nachhaltigen Lösungen abzudecken. Das Zentrum verfügt zudem über mehrere hochmoderne Simulationslinien für die Vorbehandlung und Beschichtung. Hierzu zählt auch VIANT, eine innovative, funktionale Beschichtungstechnologie, die einen höherwertigen Korrosionsschutz ermöglicht.

Der Unternehmensbereich Coatings von BASF verfügt über eine globale Expertise in der Entwicklung, Produktion und Vermarktung von innovativen Fahrzeug- und Autoreparaturlacken, Bautenanstrichmitteln sowie angewandter Oberflächentechnik von Metall-, Plastik- und Glassubstraten für zahlreiche Industrien. Dieses Portfolio wird durch Lösungen ergänzt, die über Lacke hinausgehen und neue Anwendungsbereiche mit innovativen Oberflächen eröffnen Die Kunden profitieren von den Fachkenntnissen und den Ressourcen interdisziplinärer, global arbeitender Teams in Europa, Nordamerika, Südamerika und Asien-Pazifik. Im Jahr 2021 erzielte der Unternehmensbereich Coatings weltweit einen Umsatz von 3,44 Milliarden Euro.

Insgesamt arbeiten rund 111 000 Mitarbeitende in der BASF-Gruppe daran, zum Erfolg der Kunden aus nahezu allen Branchen und in fast allen Ländern der Welt beizutragen. Das Portfolio ist in sechs Segmenten zusammengefasst: Chemicals, Materials, Industrial Solutions, Surface Technologies, Nutrition & Care und Agricultural Solutions. BASF erzielte 2021 weltweit einen Umsatz von 78,6 Milliarden Euro.

Text zum Titelbild: Das Chemetall Innovation and Technology Center ist das erste regionale Zentrum für angewandte Oberflächentechnik von BASF in Shanghai, China (Bild: Chemetall)

Die offizielle Eröffnung des Chemetall Innovation and Technology Center mit Markus Wittig, Director, Global Supply Chain and Operations, Surface Treatment, Jin Hui, Managing Director, Shanghai Chemetall Chemicals Co., Ltd., Dr. Jeffrey Lou, President and Chairman, BASF Greater China, Dr. Mubarik Chowdhry, Head of Global Technology, Surface Treatment, Dr. Han Wei, Vice President, Innovation Campus Asia Pacific, und Dr. Lucia Königsmann, General Manager, BASF Shanghai Coatings Co., Ltd. (v. l. n. r.) (Bild: Chemetall)

Relevante Unternehmen

Video(s) zum Thema

Werbepartner

Links zu diesem Artikel

Aus- und Weiterbildung

Top