WindEnergy Hamburg 2022: für DÖRKEN ein voller Erfolg

Oberflächen 07. 11. 2022
  • Autoren dieses Artikels
  • 23x gelesen

Vom 27. bis zum 30. September fand die WindEnergy Hamburg statt. Zum ersten Mal seit 2018 fanden sich in den Messehallen zahlreiche Interessierte zum zentralen Branchenereignis des Jahres zusammen.

Mehr als 1400 internationale Aussteller präsentierten rund 30 000 Besuchern und Besucherinnen aus 92 Ländern ihre Innovationen und Lösungen. Die ausstellenden Unternehmen und Verbände deckten dabei die gesamte Wertschöpfungskette der On- und Offshore-Wind­industrie ab. Neben den Messeständen war mit einer Vielzahl an Podiumsdiskussionen, Vorträgen und Netzwerkveranstaltungen für Abwechslung gesorgt.

Das Messeteam von DÖRKEN ist mit dem Auftritt auf der ­WindEnergy Hamburg mehr als zufrieden. Viele Interessenten statteten dem Stand einen Besuch ab, um sich über Korrosionsschutzlösungen zu informieren. Besonders großes Interesse bestand an der Zinklamellen­beschichtung als Alternative zu anderen Korrosionsschutzsystemen sowie an den raumhärtenden Lösungen von DÖRKEN.

René Rother, Klaus Gradtke und Iñigo Hoz Imaz führten wertvolle Gespräche mit zahlreichen Branchenvertretern. Die WindEnergy Hamburg war für uns ein toller Informationstransfer, resümiert René Rother, Key Account Manager Industrial Coatings. Wir haben ein breites Spektrum an nationalen wie internationalen Besucherinnen und Besuchern erreicht und gemeinsam über Optimierungspotenziale gesprochen. Auch das Rahmenprogramm mit Vorträgen habe dem Messeteam spannende, neue Einblicke gegeben. Rother selbst hatte in der Speakers‘ Corner darüber referiert, wie man feuerverzinkte Garnituren noch besser macht. Es war sehr schön, endlich wieder auf dieser Messe zusammenzukommen. Wir freuen uns schon auf die nächste Wind­Energy Hamburg in zwei Jahren!

Text zum Titelbild: Erfolgreiche WindEnergy Hamburg für Dörken (Bild: Dörken)

Relevante Unternehmen

Video(s) zum Thema

Werbepartner

Links zu diesem Artikel

Aus- und Weiterbildung

Top