42. Workshop des Anwenderkreises Atmosphärendruckplasma

Oberflächen 08. 08. 2022
  • Autoren dieses Artikels
  • 186x gelesen

Haftungsoptimierung – AD-Plasmen für maßgeschneiderte Funktionalitäten, nachhaltige Anwendungen und neue Materialien ist Thema des 42. ak-adp-Workshops

Der ak-adp, ein praxisnahes Anwenderforum für alle Ideen rund um die innovative Technologie der Oberflächenbearbeitung mit Atmosphärendruckplasma, veranstaltet jährlich zwei bis drei Workshops, in denen sich Anlagenbauer, Entwickler und Anwender über aktuelle Themenbereiche des Atmosphärendruckplasma informieren und austauschen können. Die nächste Veranstaltung des Anwenderkreises ­Atmosphärendruckplasma (ak-adp) findet vom 9. bis 10. November in Naumburg statt mit dem Thema Haftungsoptimierung – AD-Plasmen für maßgeschneiderte Funktionalitäten, nachhaltige Anwendungen & neue Materialien.

Haftungsoptimierung für eine bessere Bedruckbarkeit, Lackhaftung oder für robuste Klebprozesse kann etwa durch Feinstreinigung, Aktivierung oder auch Nanobeschichtung der betreffenden Oberfläche erreicht werden. Dafür stehen technische Plasmen bei Normaldruck. Die technisch einfache Rea­lisierung der Haftungsoptimierung durch eine Plasmabehandlung der Oberflächen findet ständig neue Anwendungen für spezielle Funktionalitäten auf neuen Materialien und Materialkombinationen. Dabei spielen durch den Ersatz von chemischen Oberflächenvorbehandlungen auch ökologisch ­nachhaltige Gesichtspunkte eine wesentliche Rolle für den Einsatz von atmosphärischen Plasmen.

Auf dem Workshop werden aktuelle Arbeiten aus Forschung und Industrie präsentiert und zur Diskussion gestellt. Nach einer Einführung zur Anwendung atmosphärischer Plasmen für die kontrollierte Realisierung einer Oberflächenbenetzung für verschiedene Anforderungen liegt der Fokus der Vorträge auf

  • speziellen Reinigungs-, Aktivierungs- und Beschichtungsprozessen
  • klebstofffreiem Fügen
  • Plasmamodifizierung von Polymer- und Edelstahloberflächen
  • Untersuchungen zur Dauerhaftigkeit einer Plasmavorbehandlung
  • Kaltplasmahärtung sowie der
  • Vorstellung von neuen Entwicklungen und Anwendungsbeispielen der Anlagenhersteller

Auch der abschließende ak-adp-talk mit dem Fokus Oberflächenenergie im ­Kreuzverhör bietet aktuelle Information und Diskussion. Die provokative Frage: Testtinten – Humbug oder schnelles und preiswertes Tool für den Praktiker? gibt Gelegenheit, sich über Haftungseigenschaften beziehungsweise -mechanismen und deren sinnvolle Bestimmung auszutauschen. Dazu werden kompetente Mitarbeiter der Analytik-Gerätehersteller KRÜSS GmbH, Hamburg, und Dataphysics Instruments GmbH, Filderstadt, in ihren Impulsvorträgen konkrete Messszenarien vorstellen, die im Anschluss von den Teilnehmenden diskutiert werden können. Beide Firmen haben langjährige Erfahrungen im Spezialgerätebau für die Messung von Oberflächeneigenschaften zur Bestimmung der Benetzbarkeit und Haftung.

Das vollständige Vortrags- und Diskussions­programm, weitere Informationen zur Veranstaltung und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Interessierte unter www.ak-adp.de. Bei Anmeldung bis 31. August 2022 ist die Anmeldegebühr ermäßigt.

Relevante Unternehmen

Video(s) zum Thema

Werbepartner

Links zu diesem Artikel

Aus- und Weiterbildung

Top