PaintExpo 2022: Impulsgeber für die Lackiertechnikbranche

Oberflächen 08. 02. 2022
  • Autoren dieses Artikels
  • 617x gelesen

Auf der achten Ausgabe der PaintExpo vom 26. bis 29. April 2022 in Karlsruhe treffen sich die Lackiertechnikbranche und Anwender aus der Lohnbeschichtung sowie aus inhouse-lackierenden Unternehmen endlich wieder persönlich, tauschen sich über die neuesten Trends aus und stimmen konkrete Projekte ab. Mit bisher mehr als 400 angemeldeten Ausstellern wird die Weltleitmesse für industrielle Lackiertechnik erneut zum Impulsgeber für die Branche. Weltpremieren sowie eine Vielzahl an Neuentwicklungen der Aussteller stehen dabei im Blickpunkt.

Die Branche sehnt sich nach den Worten von Markus Geisenberger, ­Geschäftsführer der Leipziger Messe, nach dem persönlichen, fachlichen Austausch auf der ­PaintExpo. Wir planen mit voller Kraft und in enger Abstimmung mit dem Messebeirat, die Weltleitmesse Ende April als Präsenzveranstaltung in Karlsruhe durchzuführen. Die ­PaintExpo kann Geisenberger zufolge auch in dieser besonderen Situation einen sehr guten Anmeldestand vorweisen. Das Who’s Who der Branche sei auf der Fachmesse ­vertreten und spiegle mit zahlreichen ­Neuheiten die Leistungsstärke und Innovationskraft der industriellen Lackiertechnik wider. Mit der Messe Karlsruhe als Veranstaltungsort und den zuständigen Behörden erfolge ein stetiger Austausch. Geschäftsführer Markus Geisenberger fügt hinzu: Mit dem bereits in der Praxis erfolgreich erprobten Hygienekonzept Safe Expo werden wir das Messeerlebnis für alle Beteiligten sicher und verantwortungsvoll gestalten.

PaintExpo wird zum Zentrum der Lackiertechnikbranche

Die PaintExpo wird vom 26. bis 29. April in Karlsruhe vier Tage lang zum Zentrum der Lackiertechnikbranche. Mehr als 400 Aussteller aus dem In- und Ausland haben sich bis jetzt für die kommende Ausgabe der Weltleitmesse angemeldet. Global Player ­sowie Markt- und Technologieführer der ­Branche als auch innovative mittelständische und kleinere Unternehmen präsentieren in drei Messehallen ihre neuesten Innovationen, Anwendungen, Zukunftstechnologien und Trends. Dabei bilden sie das ­internationale Produkt- und Dienstleistungsangebot der industriellen Lackiertechnik in seiner gesamten Bandbreite entlang der Wertschöpfungskette ab.

Auch dieses Jahr verzeichnet die Weltleitmesse für industrielle Lackiertechnik eine hohe Internationalität: Über 40 Prozent der Aussteller reisen aus dem Ausland an. Die meisten internationalen Aussteller stammen aus Italien, der Türkei, der Schweiz, Belgien, Frankreich und Österreich. Darüber hinaus haben sich – neben den regelmäßig ausstellenden Unternehmen – bis jetzt auch mehr als 20 Neuaussteller ihre Standplätze gesichert. Dazu zählen unter anderem Prelit aus der Schweiz, VERA Proje Tasarim Makine aus der Türkei, RD Coatings aus Belgien, Mazlite aus Kanada und HA-TEC Automation aus Deutschland.

Weltpremieren und zahlreiche ­weitere Neuentwicklungen im Fokus

Die industrielle Lackiertechnik wartet auf der diesjährigen PaintExpo mit einer Reihe an Neuheiten und Weiterentwicklungen auf – die Besucher können insbesondere auch auf Weltpremieren gespannt sein. Im Rahmen der Fachmesse stellt beispielsweise Walther Trowal zum ersten Mal den Rotamaten R 85 für die Beschichtung von ­Massenkleinteilen mit der neuen Volumenstromregelung für das Beschichtungsmaterial vor. Sie erhöhe, so der Aussteller, die Prozesssicherheit sowie Reproduzierbarkeit des Lackauftrags weiter und vereinfache die Bedienung. Die XLINE Materialdruckregler FPR 2 und FPR 6 von Krautzberger feiern ebenfalls Weltpremiere. Nach Angaben des Ausstellers bestechen die Materialdruckregler der neuen Genera­tion durch ihr modernes Design, die kompakte Bauweise und die hohen Standzeiten.

Auf das Fachpublikum warten jedoch noch zahlreiche weitere Highlights: Am Messestand von Gema Switzerland kann zum Beispiel die neue Handgeräteserie OptiFlex Pro, deren Power­Boost-Technologie Angaben des Ausstellers zufolge 110 kV Hochspannung liefert sowie hohe Sicherheitsstandards gewährleistet, entdeckt werden. WAGNER Industrial Solutions zeigt auf der Fachmesse unter anderem das IPS Beschichtungszen­trum. Dabei handelt es sich, wie das Unternehmen berichtet, um eine Komplettlösung, die konstant hohe Beschichtungsergebnisse über einen langen Zeitraum erreicht. Der italienische Aussteller Arsonsisi informiert die Besucher unter anderem über eine neue Generation von dekorativen, wärmehärtenden Pulverlacken. Die ANTHERM-Farblacke sind nach Mitteilung des Unternehmens UV-beständig, wetterfest und schützen gegen In­frarotlicht.

Ticketshop öffnet Anfang Februar, Aussteller- und Produktverzeichnis ist online

Die Fachbesucher können ab Anfang Februar im Online-Ticketshop auf der Website der PaintExpo Eintrittskarten für die Messe kaufen. Das Aussteller- und Produktverzeichnis, in dem die Besucher vor, während und nach der diesjährigen PaintExpo zu Firmen- und Produktinformationen recherchieren können, ist auf der Website bereits online.

(Quelle: image & art)

Relevante Unternehmen

Video(s) zum Thema

Werbepartner

Links zu diesem Artikel

Aus- und Weiterbildung

Top