Kompetenzzentrum Tribologie und Fraunhofer-Institut vereinbaren strategische Partnerschaft

Werkstoffe 08. 10. 2019
  • Autoren dieses Artikels
  • 1221x gelesen

Die Hochschule Mannheim und das Fraunhofer-Institut für Schicht- und Oberflächentechnik (IST) unterzeichneten jetzt eine Kooperationsvereinbarung zum Ausbau der gemeinsamen Forschungsaktivitäten im Bereich Tribologie und Oberflächen. Das Kompetenzzentrum Tribologie der Hochschule Mannheim arbeitet bereits seit dem Jahr 2018 eng mit dem Braunschweiger Institut im Rahmen eines neu aufgelegten Schwerpunktprogramms der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) Fluidfreie Schmiersysteme (SPP2074) zusammen.

Die Partnerschaft bedeutet für beide Einrichtungen eine Stärkung ihrer Position bei der Einwerbung von öffentlich geförderten Forschungsprojekten. Aus Sicht des Kompetenz­zentrums Tribologie ist das IST nach Aussage von Prof. Dr.-Ing. Jürgen Molter, Leiter des Kompetenzzentrums, ein idealer Partner, da man sich im Hinblick auf Forschungskompetenzen und Prüfmethodik sehr gut ergänze. Für unsere ­Industriepartner können wir im Verbund noch umfassender als bisher Probleme analysieren und gemeinsam Lösungen finden, so Prof. Molter. Ebenso begeistert äußert sich auch Prof. Dr. Günter Bräuer, Leiter des Fraunhofer IST. Bei seinem ersten Besuch am Kompetenzzentrum Tribologie sei er tief beeindruckt gewesen von der Ausstattung und der Industrierelevanz der Einrichtung. Ich bin überzeugt davon, dass wir gemeinsam sehr viel für die Lösung tribologischer Fragestellungen bewirken können, sagte Prof. Bräuer.

In der Fakultät für Maschinenbau ist es die erste Kooperation mit einem Fraunhofer-Institut. Der Dekan der Fakultät für Maschinen­bau, Prof. Dr.-Ing. Werner Grundmann, betont die Ausbildungschancen für den wissenschaftlichen Nachwuchs: Mit dem IST habe man einen erfahrenen Partner, um ­weitere Promotionsangebote für Mannheimer Studierende im Bereich der Tribologie und Werkstofftechnik zu schaffen. Die neue Rektorin der Hochschule Mannheim, Prof. Dr. Astrid Hedtke-Becker, hebt den Gewinn für die anwendungsorientierte Forschung hervor: Wir freuen uns als Hochschule Mannheim sehr über die Kooperation mit dem Fraunhofer-­Institut für Schicht- und ­Oberflächentechnik und sind überzeugt, dass wir für den Technologietransfer in der Metropolregion Rhein-Neckar wertvolle Impulse setzen werden.

Relevante Unternehmen

Video(s) zum Thema

Werbepartner

Links zu diesem Artikel

Aus- und Weiterbildung

Top