Von Netzwerkmanagern, Querdenkern und Technologie-Scouts

Werkstoffe 08. 06. 2019
  • Autoren dieses Artikels
  • 989x gelesen

– Eine Ideenschmiede auf Wachstumskurs

Fahrzeugteile der Bernd Kussmaul GmbH erfüllen die höchsten ästhetischen Ansprüche

Seit ihrer Gründung 1996 versteht sich die Bernd Kussmaul GmbH, Weinstadt, als Technologie- und Design-Dienstleister. Das Unternehmen hat sich im Laufe seiner über 20-jährigen Geschichte zum Spezialisten individueller Lösungen für technische Produkte und Prozesse mit hoher Komplexität und damit auch zu einem gefragten Systempartner ­entwickelt. Vor allem namhafte Marken aus der internationalen Automobilindustrie wie Audi und Bugatti, aber auch Jaguar Land Rover, Rolls-Royce und Königsegg wurden zu Kunden der schwäbischen ­Ideenschmiede aus dem Remstal. Aber nicht nur das; auch andere Branchen wie die Medizintechnologie, Luftfahrt, der Yachtbau oder der Sondermaschinenbau greifen auf das technologische Know-how des Unternehmens mit aktuell über 40 Mitarbeitern zurück. Der Lohn: Die Bernd Kussmaul GmbH wurde in den vergangenen Jahren mehrmals als eines der innovativsten Unternehmen Deutschlands ausgezeichnet.

Nach den Worten des geschäftsführenden Gesellschafters Bernd Kußmaul setzt das Bestehen im internationalen Wettbewerb voraus, dass den anspruchsvollen Kunden nicht nur kreative und innovative, sondern auch wirtschaftlich attraktive Lösungen geboten werden. Jeder Mitarbeiter ist deshalb heute Netzwerkmanager, Querdenker und Technologie-Scout in einer Person. Die Premium­partner der Kussmaul GmbH schätzen die Zuverlässigkeit und Top-Qualität des Unternehmens – von der Produktentwicklung bis hin zum Serienstart. Dabei legt das Unternehmen selbst die Messlatte sehr hoch.

Dass die Strategie Premium trifft Premium aufgeht, zeigte sich im Mai 2015: Die Kussmaul GmbH wurde vom Sportwagenhersteller Bugatti nach dem Veyron 2005 zum zweiten Mal als Zulieferpartner ausgewählt. Beim 1500 PS-starken und rund 2,5 Millionen Euro teuren Chiron umfasst der Lieferumfang auf Hochglanz polierte und eloxierte Aluminiumzierteile im Interieur und Exterieur. Die ZSB-Spange der Mittelkonsole wurde von Bugatti zum Masterpiece of Art geadelt. Im Jahr 2017 wurde die Kussmaul GmbH darüber hinaus auch mit der Fertigung des ultimativen Luxus-Bikes von Bugatti beauftragt. Künftig haben Kunden die Möglichkeit, im sogenannten Home of Bugatti Bike in Weinstadt vor den Toren Stuttgarts den ­Zusammenbau ihres Fahrrads hautnah mitzuerleben.

Höhepunkt im Jubiläumsjahr 2016 war die Weltpremiere des i-Pace Concept Cars von Jaguar auf der Auto Show in Los Angeles. Die Kussmaul GmbH wurde vorher zum Exklusiv-Lieferanten für die hochglanzpolierten und zum Teil gebürsteten Aluminiumzierteile im Interieur und Exterieur ausgewählt.

Eine weitere Luxusmarke setzt ebenfalls auf Kussmaul als Serienlieferant: Für den neuen Rolls-Royce Phantom VIII, der im Jahr 2018 seine Weltpremiere auf dem Genfer Auto Salon feierte, fertigt das Unternehmen unter anderem das Zierteil The Gallery, bestehend aus einem hochglanzpolierten Aluminium­träger sowie zwei filigran gelaserten und feinstgebürsteten Edelstahlblechen. Im Armaturenbereich der Beifahrerseite wirkt das Teil mit Licht hinterleuchtet wie ein leben­diger Wasserfall.

Die Vielseitigkeit der Kussmaul GmbH beweist aber auch ein anderes Projekt: Im Vorfeld der Olympischen Spiele 2000 in Sydney meldeten sich die Entwickler des Sportartikelherstellers Adidas in Weinstadt-Großheppach. Der Auftrag lautete, die optimalen Spikes für die Laufschuhe der von Adidas ausgestatteten Athleten zu entwickeln. Die Kussmaul-Experten entschieden sich damals für eine Aluminiumlegierung, die sich bereits in der Luftfahrtindustrie bewährt hatte. Aber nicht nur das: Waren früher die Spikes spitz, so präsentierte man Adidas in z-Form gegossene Spikes. Nach Abschluss der Testphase war eindeutig bewiesen, dass damit die Griffigkeit der Spikes und somit der Halt des Laufschuhs auf der Tartanbahn noch einmal deutlich verbessert werden konnte. Von den insgesamt 254 Medaillengewinnern verdankten vor allem die Leichtathleten dieser Innovation ihren Erfolg.

Heute ist der Blick nach vorn gerichtet, die Kussmaul GmbH will ihre Angebotspalette als Technologie- und Design-Dienstleister erweitern. Neue Geschäftsfelder werden ins Visier genommen. Der Fokus liegt dabei nach Aussage von Bernd Kußmaul auf den Bereichen Mobilität, Health Care und Life Style. Das Ziel ist klar definiert: Das Unternehmen soll damit für die Partner noch attraktiver werden. Die Kooperation GARIA by KUSSMAUL auf dem E-Mobilsektor gilt in diesem Hinblick als ein Beispiel für die ­individuelle Gestaltungs- und Fertigungskompetenz, mit der die neuen Herausforderungen ­bewältigt werden sollen. In den vergangenen ­Jahren hat sich das Unternehmen rasant entwickelt – sowohl was die Zahl der Mitarbeiter als auch was die räumlich Ausdehnung am Stammsitz anbelangt. Dieser Schwung soll jetzt für die nächsten fünf Jahre genutzt ­werden.

Hochglanzpolierter Tankdeckel für den Porsche 911 DLS

Text zum Titelbild: Interieurteil The Gallery für das Fahrzeug Phantom VIII von Rolls-Royce

Relevante Unternehmen

Video(s) zum Thema

Werbepartner

Links zu diesem Artikel

Aus- und Weiterbildung

Top