Kombiniertes Ultraschallentgraten und -reinigen

Werkstoffe 26. 09. 2018
  • Autoren dieses Artikels
  • 1452x gelesen

Auf der diesjährigen parts2clean präsentiert die Weber Ultrasonics AG eine innovative Lösung für kombiniertes ­Ultraschallentgraten und -reinigen in einem Prozess.

Das Entgraten basiert auf dem physikalischen Effekt der Kavitation und einer Strömung. Ein Ultraschallgenerator, der exakt auf die Entgratanforderungen abgestimmt ist, liefert die elektrische Energie, welche die spezifisch ausgelegte Sonotrode im Flüssigkeitsbad in Schallwellen umwandelt. Beim Implodieren der dabei entstehenden Kavitationsblasen wirken lokal begrenzte Kräfte sowie eine starke Strömung, welche die Grate zuverlässig entfernen – gezielt punktuell oder ­flächig. Gleichzeitig findet eine Reinigung des Bauteils statt. Die Anlage kann einfach durch weitere Becken für separates Vorreinigen und/oder Spülen nach dem Entgraten erweitert werden.

Halle 5, Stand C 21

  • www.weber-ultrasonics.com

Text zum Titelbild: Durch die in geringem Abstand über dem zu entgratenden Werkstück platzierte, spezifisch ausgelegte Sonotrode werden Schallwellen erzeugt, die zu einer zuverlässigen Entgratung führen(Bild: Weber Ultrasonics AG)

Relevante Unternehmen

Video(s) zum Thema

Werbepartner

Links zu diesem Artikel

Aus- und Weiterbildung

Top