Fokus auf Projektierung und Reinigungsleistung

Werkstoffe 26. 09. 2018
  • Autoren dieses Artikels
  • 1373x gelesen

Im Mittelpunkt des Messeauftritts der Pero AG stehen zwei Themen: Die methodische Projektierung von Reinigungslösungen und die hohe Reinigungsleistung, die heute mit Standard-Reinigungsanlagen erreichbar ist. Das Projektwerkzeug zum Mitnehmen wurde entwickelt, um Projektleiter zu unterstützen, den meist komplexen Gesamtzusammenhang Fertigen-Reinigen schnell und umfassend zu beschreiben. In fünf Schritten erreichen Verantwortliche für die Teilereinigung ihre optimale Reinigungslösung, um die geforderte Technische Sauberkeit prozesssicher und wirtschaftlich sicherzustellen. Mit der Anlage zur Teilereinigung N2 präsentiert das Unternehmen eine Reinigungsanlage mit herausragender Reinigungsleistung bei besonders hoher Durchsatzleistung. Bei Chargen- beziehungsweise Warenträgeraußenmaßen von maximal 660 x 480 x 300 mm (L x B x H) und einem Chargengewicht von maximal 200 kg reinigt die N2 mit Kohlenwasserstoffen, modifizierten Alkoholen oder halogenierten Kohlenwasserstoffen bei maximaler Energieeffizienz.Halle 3, Stand A 03

  • www.pero.ag

Relevante Unternehmen

Video(s) zum Thema

Werbepartner

Links zu diesem Artikel

Aus- und Weiterbildung

Top