Teilespezifische Werkstückträger richtig auslegen

Werkstoffe 25. 09. 2018
  • Autoren dieses Artikels
  • 1512x gelesen

Sehr hohe Sauberkeitsanforderungen, beschädigungsempfindliche Teile, Werkstücke mit reinigungskritischen Bereichen oder ein mit Robotern automatisiertes Teilehandling – Gründe, die teilespezifisch gestaltete Werkstückträger erforderlich machen. Die Metallform Wächter GmbH entwickelt und fertigt dafür technisch und wirtschaftlich optimale Lösungen. Dabei werden Standalone-Werkstückträger ohne Außenkorb bevorzugt bei massiven und schweren Bauteilen eingesetzt, da das Chargengewicht meist zu hoch für das manuelle Handling ist.

Eine gute Automatisierbarkeit – auch in verketteten Fertigungen – und optimale Zugänglichkeit sprechen ebenfalls für diese Variante. Bei Einsatzwerkstückträgern besteht eine Charge aus mehreren kleineren Einheiten, die manuell in einen Außenkorb eingesetzt werden. Vorteil ist eine höhere Flexibilität, da der Außenkorb für verschiedene teilespezifische Werkstückträger oder auch zur Reinigung von Schüttgutteilen verwendet werden kann.

Halle 3, Stand C 30

  • www.metallform.de

Relevante Unternehmen

Video(s) zum Thema

Werbepartner

Links zu diesem Artikel

Aus- und Weiterbildung

Top