Das Rennen in die Zukunft: Magna unterstützt das BMW I-Team in der Formel E

Werkstoffe 07. 10. 2018
  • Autoren dieses Artikels
  • 1469x gelesen

Motorsport ist ein Antreiber, um Technologie zu entwickeln, zu testen und zu perfektionieren – Magna nutzt Rennserie, um an den Austragungsorten mit Start-Ups, Universitäten, Kommunen und Verbrauchern ins Gespräch zu kommen

Die Metropolen rund um den Globus beginnen, ihre Zukunft und ganz besonders die Mobilität in ihren Ballungsräumen neu zu gestalten und zu planen. Autonomes Fahren, Elektrifizierung und Mobilitätsdienste spielen dabei eine wichtige Rolle, wie Menschen in diesen Städten zukünftig leben, arbeiten und sich bewegen. Im Rahmen des Engagements von Magna, die Mobilität der Zukunft mitzugestalten, gab das Unternehmen vor kurzem bekannt, das Formel-E-Team BMW i ­Andretti Motorsport als Premium-Partner zu unterstützen.

Die ABB FIA Formula E Championship, die einzige Rennserie, die ausschließlich voll­elektrische Rennfahrzeuge nutzt, bringt moderne Technologie in Städten mit den komplexesten Mobilitätsherausforderungen der Welt auf die Straße. Die Zusammenarbeit mit BMW i Andretti Motorsport zeigt, dass sich Magna für positive soziale und ökologische Veränderungen engagiert, von elektrischen und autonomen Fahrzeugen bis hin zu Smart Cities. Das Engagement in der Formel E ist die erste Zusammenarbeit mit einem Motorsportteam in der 60-jährigen Firmen­geschichte von Magna. Die Zusammenarbeit mit BMW i Andretti Motorsport in der Formel E ist nach Aussage von Swamy Kotagiri, CTO von Magna, eine der vielen Gelegenheiten, um sicherzustellen, dass das Unternehmen die richtige Grundlage für die neue Mobilitätslandschaft entwickelt. Die Formel E zeigt bereits, wie spannend, mitreißend und faszinierend Elektromobilität sein kann.

Die Formel E bietet eine starke Plattform für Magna, um sich mit Start-ups, Kommunen, Universitäten und Verbrauchern in den Metropolen auszutauschen, in denen die Formel E Station macht und um mit einer Vielzahl unterschiedlicher Führungskräfte über die spezifischen Mobilitätsherausforderungen zu diskutieren. Die Erkenntnisse aus diesen Gesprächen werden, zusammen mit bereits vorhandenen Forschungsergebnissen, die zukünftige Entwicklung und Zusammenarbeit im Themenkomplex neue Mobilität beeinflussen.

Mit 173 000 Mitarbeitern ist Magna einer der weltweit größten Automobilzulieferer mit 339 Produktionsstätten und 89 Produktentwicklungs-, Engineering- und Vertriebszentren in 28 Ländern. Zu den Kompetenzen zählen Außenausstattungen und Karosseriebau, Antriebs- und Sichtsysteme, Sitzsysteme, Gesamtfahrzeugentwicklung und -produktion.

  • www.magna.com
 

Relevante Unternehmen

Video(s) zum Thema

Werbepartner

Links zu diesem Artikel

Aus- und Weiterbildung

Top