Neue Antriebslösung für Galvanisieraggregate reduziert Verschleppung

Oberflächen 08. 08. 2017
  • Autoren dieses Artikels
  • 1472x gelesen
Best verfügbare Technik von der Richard Tscherwitschke GmbH

Antriebe von Trommelaggregaten, die im Bereich der Massengalvanisierung zum Einsatz kommen, bestehen üblicherweise aus einem Antriebsmotor und aus geradverzahnten Zahnrädern, die die Drehbewegung auf den Trommelkörper übertragen. Dieses robuste und zuverlässige Antriebssystem hat allerdings den Nachteil, dass das Badmedium wie bei einem Wasserrad ständig in Richtung des Antriebsmotors transportiert wird. Das begünstigt die Ausschleppung der Medien, sodass Flüssigkeiten und Dämpfe in den Motorraum gelangen. Hier kommt es dann zu kristallinen Ablagerungen, die sowohl Motor, als auch Lager und Kabel angreifen und deren Lebensdauer stark reduzieren. Zusammengefasst bedeutet dies: Verstärkte Verschleppung der Medien, Korrosion des Motors sowie erhöhter Wartungsaufwand und Instandhaltungskosten.

Um den Anwendern eine Alternative anbieten zu können, hat die Richard Tscherwitschke GmbH ein neues Antriebskonzept entwickelt und erprobt, bei dem diese negativen Einflüsse vermieden werden. Ein sogenannter Kegelradantrieb mit senkrecht stehender Antriebswelle verhindert den vertikalen Flüssigkeitstransport und somit die unerwünschten Ablagerungen. Zudem ermöglicht er eine bessere Abdichtung des Motorgehäuses gegen das Eindringen von Dämpfen oder Feuchtigkeit. Dies führt zu einer Erhöhung der Standzeit des Antriebs sowie zur Reduzierung des Wartungsaufwands und der Instandhaltungskosten – das spart Zeit und schont Ressourcen und Umwelt.

Umgesetzt wurde diese Antriebslösung erstmals beim Galvanisieraggregat Galvainox. Seit nahezu einem Jahr ist nun ein Prototyp erfolgreich im Dauereinsatz bei einem Kunden. Das Ergebnis: Weniger Verschleppung, weniger chemische Ablagerungen im Motorgehäuse, einfache Handhabung – und die erste Nachbestellung weiterer identischer Trommelaggregate.

  • www.tscherwitschke.com

 

Antrieb über Stirnräder (links) und Kegelradantrieb

Relevante Unternehmen

Video(s) zum Thema

Werbepartner

Links zu diesem Artikel

Aus- und Weiterbildung

Top