Startschuss für den Erweiterungsbau Technikum 2 beim Ifo

Oberflächen 07. 10. 2016
  • Autoren dieses Artikels
  • 1054x gelesen

Das Ifo, Institut für Oberflächentechnik GmbH, mit Sitz in Schwäbisch Gmünd vergrößert seine Institutsräume durch einen weiteren Anbau

Ende 2013 wurde der erste Anbau, mit modernem Korrosionslabor und einer Versuchsgalvanik, fertiggestellt, nun folgt 2016 mit dem Technikum 2 die zweite bauliche Erweiterung des Unternehmens. Auf der Südseite des Gebäudes im Technologiepark Gmünd West wird dafür ein moderner Technikanbau mit einer Grundfläche von 400 Quadratmetern angeschlossen. Hier entstehen bis Jahresende neue Labors für Restschmutzbestimmungen auf Bauteilen, Beschichtungsprüfungen für Gas- und Ölpipelines, Korrosions- und Klimaprüfungen. Besonders der Prüfung von größeren Bauteilen und Baugruppen wird durch ­begehbare Klimaprüfkammern Rechnung getragen.

Laut Geschäftsführer Michael Müller ist die Baumaßnahme zudem darauf ausgerichtet, neben der Prüfung von beschichteten Bauteilen, den Bereich Industrieforschung und Sachverständigenwesen weiter auszubauen. Auch für diesen Bereich entstehen im Anbau neue Laborräume. Besonders die ­industrienahe Forschung bei Verfahrens- und Produktentwicklungen mit Verfahrenslieferanten und Lohnbetrieben hat in den letzten Jahren starken Zuspruch erfahren. Hier schätzt die Ifo-Kundschaft die praxisorientierte Arbeitsweise des Instituts und die partnerschaftliche ­Zusammenarbeit. Im Frühsommer ist der geplante Baustart. Der komplette Neubau soll bis Ende 2016 fertiggestellt sein.

Gemeinsam mit dem Schwesterunternehmen Qubus – Planung und Beratung­ Oberflächentechnik GmbH, und Unternehmensstandorten in Dubai, China und Holland bietet das Ifo weltweit ein einzigartiges Netzwerk an Dienstleistungen für oberflächentechnische Unternehmen an. Mehr als 80 qualifizierte Ingenieure und Techniker sind in den Geschäftsfeldern ­Anlagen- und Fabrikplanung, Umweltrecht, Managementsysteme, Gutachten, Auftragsforschung und Labordienstleistungen tätig.

Neubau und Bestandsgebäude Ifo GmbH und Qubus GmbH mit geplantem Anbau Technikum 2 (Bild: id architekten)

Relevante Unternehmen

Video(s) zum Thema

Werbepartner

Links zu diesem Artikel

Aus- und Weiterbildung

Top