Chemetall erhält erneut höchste Lieferantenauszeichung von Airbus

Oberflächen 10. 04. 2016
  • Autoren dieses Artikels
  • 1109x gelesen

Chemetall, eine globale Geschäftseinheit von Albemarle Corporation (NYSE: ALB), erhält zum zweiten Mal in Folge die höchste Auszeichnung im Airbus Material & Parts SQIP Programm (Supply Chain & Quality Improvement Program). Der Preis Akkreditiertes Unternehmen wurde dem globalen Oberflächentechniklieferant für seine besonderen Leistungen und sein kontinuierliches Engagement in Bezug auf hervorragende Liefertreue und ausgezeichnete Produktqualität verliehen.

Hendrik Becker, verantwortlich für das globale Chemetall Aerospace Geschäft, zeigte sich sehr stolz darüber, auch in 2015 die hohen Anforderungen des Airbus SQIP Programms erfüllt zu haben. Sein Kollege Ronald Hendriks, Qualitäts-Manager und SQIP-Verantwortlicher, ergänzt, dass diese hohe Lieferantenauszeichnung von Airbus den kontinuierlichen Einsatz vieler Mitarbeiter würdigt. Von insgesamt 58 für Airbus strategisch wichtigen Unternehmen haben bis zum heutigen Tag nur vier Gesellschaften diesen besonderen Status Akkreditiertes Unternehmen erhalten.

Mit dem SQIP Programm verfolgt Airbus das Ziel, seine Lieferanten zu Spitzenleistungen hinsichtlich Produktqualität und Liefertreue zu entwickeln. Dies ist insbesondere im Hinblick auf steigende Fertigungsraten von besonderer Bedeutung. Jedes Jahr wird die Leistung der teilnehmenden Unternehmen neu bewertet und entweder bestätigt oder, im Falle der Nichteinhaltung der geforderten Qualitätsstandards, auch verweigert.

Chemetall und Airbus verbindet eine 25-jährige, erfolgreiche Geschäftsbeziehung. Von Langelsheim im Harz und der französischen Produktionsstätte Soissons beliefert Chemetall verschiedene europäische Airbus Standorte mit Dichtmassen, Korrosionsschutzmitteln, Reinigungsprodukten sowie weiteren Vorbehandlungstechnologien.

Die Albemarle Corporation mit Sitz in Baton Rouge, Louisiana, USA, ist eines der führenden Unternehmen für Spezialchemikalien mit Spitzenpositionen auf attraktiven Endmärkten auf der ganzen Welt. Für seine breitgefächerte Kundenbasis auf diversen Märkten entwickelt, produziert und vermarktet Albemarle technologisch innovative und hochwertige Produkte, darunter Lithium und Lithiumverbindungen beispielsweise für Lithiumionenbatterien, flammhemmende Stoffe, Katalysatoren und Chemikalien für die Oberflächenbehandlung für ein breites Spektrum von Anwendungen, darunter Verbraucherelektronik, Metallverarbeitung, Kunststoffe, konventionelle und alternative Transportfahrzeuge, Arzneimittel, Landwirtschaft, Bauwesen und kundenspezifische Dienstleistungen im Bereich Chemie. Albemarle richtet seinen Fokus auf die Bereitstellung differenzierter, leistungsorientierter Technologien, die innovative Lösungen für die Kunden des Unternehmens bieten. Das Unternehmen sieht globale Nachhaltigkeit als unternehmerische Verpflichtung an und fördert umweltfreundliche Praktiken und Lösungen in seinen vier Geschäftsbereichen: Lithium, Katalysatoren, Veredelungschemikalien und Oberflächenbehandlung. Albemarle beschäftigt etwa 6.900 Mitarbeiter und liefert an Kunden in rund 100 Ländern.

Chemetall, eine Global Business Unit von Albemarle, ist ein führender globaler Lieferant von Spezialchemikalien mit Schwerpunkt auf Verfahren zur Oberflächenbehandlung von Metallen, Kunststoffen und Glas.

 

Text zum Titelbild: Chemetall Vertreter Hendrik Becker, Global Segment Manager Aerospace, und Ronald Hendriks, Qualitäts-Manager und SQIP-Verantwortlicher, freuen sich über die hohe Lieferantenauszeichnung (© Airbus S.A.S)

Relevante Unternehmen

Video(s) zum Thema

Werbepartner

Links zu diesem Artikel

Aus- und Weiterbildung

Top