Elektropolieren – Vorreinigen – Beizen und Passivieren von Edelstahl

Oberflächen 11. 03. 2016
  • Autoren dieses Artikels
  • 3892x gelesen

Elektropolierte Metalloberflächen werden in unterschiedlichen Industriebereichen eingesetzt, unter anderem in der Medizin- und Labortechnik, im Maschinen- und Werkzeugbau, dem Automobil- und Fahrzeugbau sowie in Chemie, Biochemie und Pharmazie. Für das Verfahren des Elektropolierens von Edelstahl bietet die Walter Lemmen GmbH Einzelwannensysteme als auch kompakte Kleingalvanikanlagen, manuell bedienbar oder als Halbautomaten mit Handlingsystem und SPS-Steuerung an. Die Anlagentechnik bietet sämtliche Wannenausstattungen, um die unterschiedlichen Verfahrensprozesse abzubilden: Verfahren zum elektrochemischen Polieren und Entgraten, Verfahren zum chemischen Entgraten und Glänzen sowie Verfahren zum Beizen, Reinigen und Passivieren.

Die angebotene Prozesschemie in Kombination mit den Anlagen ermöglicht das Oberflächenbehandeln unterschiedlicher Werkstoffe: Edelstahl, Stahl (Werkzeug-, Bau-, und Sonderlegierungsstähle), Legierungen auf Basis der Metalle Kupfer, Aluminium, Nickel, Titan, Chrom-Kobalt, Molybdän sowie weitere Verfahren für Speziallegierungen. Die modular aufgebauten Galvanikanlagen und Wannensysteme beinhalten sämtliche Behandlungsbecken für den gesamten Elektropolierprozess: Vorbehandlung (Ultraschall), Beizen, Elektropolieren, Spülen und Passivieren.

Durch das elektrochemische Polieren und Entgraten (Elektropolieren) wird die Eigenschaft der metallischen Oberfläche entscheidend verbessert, was sich positiv auf die Beständigkeit der einzelnen Komponenten auswirkt. Dies beruht auf dem Umstand, dass Elektropolieren ein elektrochemisches Verfahren zum Oberflächenabtrag an den Randzonen der Werkstücke ist. Die Abtragung erfolgt im Mikrobereich und ­erzeugt glatte, glänzende Oberflächen.

Zu den Vorteilen der Technik zählen:

  • metallische Reinheit, chemische Passivität, sehr hohe Korrosionsbeständigkeit
  • dekoratives Aussehen durch Glanzerzeugung
  • Partikelfreiheit, verringerte Belagbildung, günstig für Reinigung und Sterilisierung
  • deutlich weniger Riss- und Spannungskeime und damit verbesserte Lebensdauer der Werkstücke

Elektropolieranlagen mit Handlingsystem und Steuerung

Anlagen der Gerätereihe Compacta AM mit Handlingsystem und SPS-Steuerung sind universell einsetzbar für die chemische oder galvanische Abscheidung von Metallen. Das Handling System bewegt im Jochbetrieb den Warenträger in x- und z-Richtung. Am Bestückungsplatz wird ein Werkstück in eine Vorrichtung eingehängt und fixiert. Die Mikroprozessorsteuerung mit übersichtlichem Touch-Display ermöglicht die Übernahme von allen Steuer- und Regelfunktionen der Systemkomponenten. In Abhängigkeit von der Prozessabfolge wird der Warenträger automatisch von Becken zu Becken transportiert. Nach Ablauf des Prozesses fährt das Handling wieder in Parkposition zurück.

Anlage zum Elektropolieren von Edelstahl mit automatischem Handlingsystem und SPS-Steue­rung der Serie Compacta AM

 

Die Anlagenparameter sind frei einstellbar und können individuell als Programm festgelegt und gespeichert werden:

  • Tauchzeit in den Becken
  • Abtropfzeiten über den Becken
  • Bewegungsgeschwindigkeit im Becken
  • Spannung, Strom und Temperatur für die Aktivpositionen

Manuelle Elektropolieranlagen

Die modular aufgebauten Anlagen zum Elektropolieren sind abgestimmt auf den Verfahrensprozess, die Teilegröße und den Durchsatz des Kunden. Der Aufbau beinhaltet alle erforderlichen Anlagenkomponenten, wie Ultraschallreinigung, Gleichrichter, Badbewegung und sämtliche, für den Prozess erforderlichen Anlagenkomponenten für eine qualitativ hochwertige Oberfläche.

Als Systemlieferant sind bei der Walter Lemmen GmbH nicht nur Anlagen- und Anlagenkomponenten erhältlich, sondern auch die entsprechende Prozesschemie: Elektrolyte, Beizlösungen und Passivierungsmittel für Stahlteile.

Tischgalvanisierwannen

Das Einzelwannensystem TG mit einem ­Beckenvolumen von 5 l/10 l/20 l und 50 l ermöglicht individuelles Zusammenstellen. Die Tischgalvanisierwannen können als Elektropolier-, Beiz-, Passivierungs- oder Spülwannen eingesetzt werden. Ergänzende Optionen – aufsteckbare Warenbewegung, Gleichrichter, Bodenheizkörper mit Temperaturregler, Trommeleinrichtungen – ermöglichen eine optimale Behandlung.

Modulare Tischgalvanisierwannen zum Elektro­polieren von Kleinteilen

 

Auf der diesjährigen O&S in Stuttgart werden neben den Galvanikanlagen und Standardwannensystemen für funktionelle und dekorative Oberflächen, auch Metallrückgewinnungsmodule, Ionentauscheranlagen sowie Ätz- und Entwicklungssysteme für Formätzteile und Leiterplatten ausgestellt.

Halle 9, Stand D68

Text zum Titelbild: Manuelle Elektropolier- und Passivieranlage

Video(s) zum Thema

Werbepartner

Links zu diesem Artikel

Aus- und Weiterbildung