Erweiterungsbau des Institutes hat begonnen – IFO Nederland gegründet

Werkstoffe 07. 01. 2013
  • Autoren dieses Artikels
  • 2254x gelesen

Qubus GmbH und ifo – Institut für Oberflächentechnik GmbH stellen sich vor

Das ifo – Institut für Oberflächentechnik GmbH und das Ingenieurbüro Qubus GmbH sind führende Dienstleistungsunternehmen im Bereich der Oberflächentechnik am Standort Schwäbisch Gmünd. 65 qualifizierte Mitarbeiter/innen betreuen in über 50 Ländern Kunden aus allen Industriebranchen.

Das Institut für Oberflächentechnik befasst sich seit seiner Gründung im Jahr 1995 mit der Herstellung und Prüfung metallischer und nichtmetallischer Schichten auf metallischen und nichtmetallischen Substraten. Die Mitarbeiter verfügen über umfangreiche Kenntnisse in der Verfahrenstechnik und in der Charakterisierung der einzelnen Oberflächen beziehungsweise der darauf befindlichen Überzüge. Für die Untersuchungen stehen moderne Prüfgeräte und Einrichtungen zur Verfügung. Seit Jahren werden die Partnern bei der Lösung ihrer Probleme unterstützt. Die Geschäftsleitung Qubus GmbH und ifo GmbH setzt sich aus Ulrich Mäule, Christian Deyhle, Michael Müller und Hans Pfeifer zusammen.

Die internationale Zusammenarbeit mit Qualitätsorganisationen und Prüfinstituten setzt eine hohe Qualifizierung voraus. Das Institut besitzt daher für eine Reihe von Untersuchungs- und Prüfverfahren die Akkreditierung gemäß DIN EN ISO 17025. Das Unternehmen ist auch als akkreditierte Prüfstelle beim Deutschen Institut für Bautechnik, Berlin anerkannt und erstellt sowohl Ü-Zeichen als auch allgemeine bauaufsichtliche Prüfzeugnisse bei der Anwendung von korrosionsgeschützten Bauprodukten. Seit Juni 2012 besitzt das Institut ebenfalls für eine Reihe von Untersuchungs- und Prüfverfahren die AAMA-Akkreditierung gemäß dem AAMA Certification Program – Component Verification Procedural Guide CVPM-96. Damit ist das Ifo das einzige Unternehmen außerhalb der USA, das über eine AAMA-Zulassung für sein Labor verfügt.

Neben einer Niederlassung in China erfolgte im November 2012 die Gründung von IFO Nederland B.V. im niederländischen Culemborg. Das Institut ist damit in der Lage, sein Portfolio erheblich zu erweitern und kann seine umfangreichen Dienstleistungen der Oberflächentechnik nun auch vollumfassend auf dem chinesischen und niederländischen Markt anbieten.

Am 30. November haben die Arbeiten am Neubau eines zusätzlichen Institutsgebäudes begonnen. Die gute Entwicklung der letzten Jahre und die Einführung zusätzlicher Prüfmethoden im Bereich der Oberflächentechnik machten eine räumliche Erweiterung notwendig. Auf etwa 400 m2 werden im Neubau weitere klimatisierte Messräume, Korrosionsprüflaboratorien, Technikum für Flüssiglackierung und Pulverbeschichtung, Versuchsgalvanik und eine mechanische Werkstatt untergebracht, zudem erhalten die Mitarbeiter eine moderne Cafeteria.

Getreu dem Motto Ihre Oberflächen sind bei uns in guten Händen prüft das ifo im Rahmen der externen Qualitätsüberwachung und RAL-Gütesicherung national und international über 400 Unternehmen der Oberflächen- und Reinigungstechnik und führt bei rund 170 Verzinkungsbetrieben europaweit die jährliche Fremdüberwachung nach der DASt-Richtlinie 022 durch.

Durch das Labor, das umfangreiche Dienstleistungen im Bereich der Oberflächentechnik, wie Korrosionsprüfungen, Rasterelektronenmikroskopie, metallographische Untersuchungen durchführen kann, ist das Institut in der Lage, im Bereich der Qualitätssicherung nicht nur die externen Prüfungen durchzuführen, sondern auch entnommene Proben fachgerecht zu analysieren.

Die weiteren Dienstleistungen des Sachverständigenwesens und der Beschichtungsinspektionen runden das umfassende Angebot des Institutes ab.

Das Ingenieurbüro Qubus GmbH orientiert sich mit seinen Dienstleistungen an praxisnahen, pragmatischen und betriebswirtschaftlichen Lösungsansätzen und bietet ebenfalls ein weites Feld an Dienstleistungen rund um die Oberflächentechnik an.

So betreut die Qubus GmbH den Neubau, Umbau, die Sanierung und den Rückbau von Galvanikanlagen, oberflächentechnischen Anlagen sowie Frisch- und Abwasseranlagen. Durch den Bereich Umweltrecht ist das Ingenieurbüro schon in der Planungsphase neuer Anlagen in der Lage, umweltrechtliche Aspekte einzubeziehen beziehungsweise kann seine Kunden im Rahmen von Behördenkontakten bereits in dieser Phase unterstützen. Die Dienstleistungen im Umweltrecht werden auch für bestehende Anlagen angeboten und reichen von der Erstberatung bis hin zur umfassenden Dauerbetreuung.

Mit ihren Sicherheitsingenieuren, die langjährige praktische Erfahrungen in Großunternehmen der Oberflächentechnik gesammelt haben, werden Produktions- und Dienstleistungsunternehmen im Bereich der Arbeitssicherheit betreut. Die Umsetzung sicherheitstechnischer und gesetzlicher Vorschriften erfolgt dabei stets pragmatisch und praxisorientiert. Darüber hinaus ist das Ingenieurbüro auch der richtige Ansprechpartner, wenn es um die Einführung und die Betreuung von Managementsystemen nach DIN/ISO 9001 und 14001 geht.

Darüber hinaus bietet das Unternehmen noch Seminare, unter anderem zu den Themenbereichen Qualitätsmanagement und Umweltmanagement an.

Ein auf den ersten Blick etwas exotischer Geschäftsbereich der Qubus GmbH, die Geschäftsstellenbetreuung, bildet den Abschluss des Dienstleistungsangebotes. Im Rahmen dieser Tätigkeit führt das Unternehmen die Geschäfte von drei RAL-Gütegemeinschaften und einer Qualitätsgemeinschaft in den Bereichen Industriebeschichtung, Metallfassadenreinigung/Sanierung und Gebäudereinigung.

Durch ihre Vernetzungen sind die Qubus GmbH und das Institut für Oberflächentechnik GmbH in der Lage ihren Kunden ein weitreichendes Dienstleistungsangebot, vor allem, aber nicht nur, im Bereich der Oberflächentechnik anzubieten. Vom Anlagenbau, über die umweltrechtliche und sicherheitstechnische Betreuung, die Einführung und Betreuung verschiedenster Managementsysteme bis hin zur laufenden Qualitätsüberwachung durch Inspektionen, Labordienstleistungen und Begleitung von Schadensfällen durch eigene Gutachter, sind die beiden Unternehmen ein zuverlässiger Partner.

Ulrich Mäule, Christian Deyhle, Michael Müller (von links)

Qualitätsprüfer bei Probenentnahme

Probenbeurteilung bei Kurzzeitkorrosionstest

Beschichtungsprüfung auf einem Kran

Dipl.-Ing. Frank Schüle bei Lärmmessungen

 

Konzeptstudie für einen neuen Galvanikstandort

Rasterelektronenmikroskop zur Untersuchung von Bauteiloberflächen

Relevante Unternehmen

Video(s) zum Thema

Werbepartner

Links zu diesem Artikel

Aus- und Weiterbildung

Top