Brandschutzforum des ZVO

Werkstoffe 11. 03. 2016
  • Autoren dieses Artikels
  • 948x gelesen

Der Zentralverband Oberflächentechnik e. V. fokussiert Großfeuerschäden in zwei Brandschutzforen

Unzählige Großbrandschäden in den letzten Jahren haben die Betreiber von Galvaniken und anderen oberflächentechnischen Betrieben aufschrecken lassen und gleichzeitig den Fokus der Versicherer auf die Galvano- und Oberflächentechnik gelenkt. Die Versicherbarkeit von Galvanobetrieben wird mittelfristig nicht mehr maßgeblich über die Jahresprämie, sondern von der Bereitschaft der Unternehmen abhängig sein, Brandschutzanforderungen und -maßnahmen der Versicherer umzusetzen. Die beiden Brandschutzforen des Zentralverband Oberflächentechnik e. V. (ZVO) am 12. April 2016 in Würzburg und am 19. April in Herdecke geben wertvolle Aufschlüsse über die geforderten Mindeststandards und vermitteln wichtige Eckdaten einer Feuerversicherung und Betriebsunterbrechungsver­sicherung eines Galvanobetriebs.

Feuer- und Explosionsschäden gehen meist nahtlos über in Umweltschäden und führen in aller Regel zu langjährigen Betriebsunterbrechungen. Unterbringung von Kundenaufträgen bei Wettbewerbsunternehmen, Verlust von Marktanteilen, Kunden, Image oder Mitarbeitern sind nur einige der großen Herausforderungen, die der Unternehmer nach einem Großfeuerschaden parallel zur Schadensabwicklung und dem Wiederaufbau zu bewältigen hat.

Der ZVO fokussiert Großfeuerschäden in den beiden Brandschutzforen aus vielen Blickwinkeln. Hier erhalten Teilnehmer Informationen aus der Branche für die Branche und erstmals den zum Zeitpunkt der Veranstaltungen endgültig verabschiedeten Leitfaden Galvanotechnische Betriebe: Gefahren, Risiken, Schutzkonzepte, den der Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) gemeinsam mit dem ZVO erarbeitet hat. Neben dem GDV sind auch die Sparkassenversicherung und die ERGO Versicherung, die beiden Hauptversicherer des von Büchner Barella Assekuranzmakler betreuten ZVO-Branchen-Versicherungsrahmens, in die Konzeption des Programmes eingebunden.

Ausgehend von der Schilderung eines Großbrandes aus Sicht des Betroffenen werden zahlreiche Facetten im Zusammenhang mit Brandschutzanforderungen und -maßnahmen als auch Verhalten und Vorgehen im Fall eines Brandes vorgestellt. Möglichkeiten für Brandfrühesterkennung/-vermeidung in Gebäuden eines gewachsenen Betriebs stellt ein mittelständischer Galvanikbetreiber vor.

Zielgruppe der ZVO-Brandschutzforen sind Unternehmer, Inhaber, Geschäftsführer und Betreiber von Galvaniken und anderen oberflächenbearbeitenden Unternehmen. Ebenso angesprochen sind leitende Mitarbeiter, Betriebsleiter, Branschutzbeauftragte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Umweltschutz- und Immissionsschutzbeauftragte aus Betrieben dieser Branche. Aber auch Beschäftigte aus der Versicherungswirtschaft, Berufs- und freiwilliger Feuerwehr gehören zur Zielgruppe.

Relevante Unternehmen

Video(s) zum Thema

Werbepartner

Links zu diesem Artikel

Aus- und Weiterbildung

Top