Kategorien

Feuerverzinnen

28.07.2018

Die Beschichtung mit Zinn durch Tauchen in eine Zinnschmelze, die sogenannte Feuerverzinnung, wird beispielsweise zur Herstellung von Zinnschichten auf Teilen für die Elektrotechnik eingesetzt, um eine lötbare Oberfläche zu erhalten. Wie im Falle des Feuerverzinkens garantieren die entstehenden Übergangszonen zwischen Grundmaterial (in der Elektrotechnik meist Kupferwerkstoffe) und Zinnschicht eine sehr gute Haftung der Beschichtung. Die Schichtdicken liegen je nach Anwendung im Bereich von wenigen 10 µm.