Kategorien

Mattieren

23.07.2018

Eine spezielle Art der dekorativen Gestaltung von Metalloberflächen ist das Mattieren beziehungsweise das gerichtete Mattieren (Strichmattieren). Hierfür werden Scheiben mit Messing- oder Stahldrähten (in Form einer Bürste) eingesetzt. Die Oberfläche des zu bearbeitenden Werkstücks wird mit geringem Druck gegen die rotierende Drahtscheibe gedrückt, so dass linienartige Vertiefungen in der Oberfläche entstehen. Mattierte Oberflächen sind blendfrei und je nach Werkstoff und Tiefe der Rillen relativ unempfindlich gegen Verschmutzungen beziehungsweise Fingerabdrücke. Bei der galvanischen Beschichtung ist darauf zu achten, mit geringen Schichtdicken (weniger als 2 µm bis 3 µm) oder speziellen Verfahren – glanzerhaltenden Abscheideverfahren – zu beschichten.